AKTUELLES PRODUKTIONEN EDITIONEN tatraum ORTE ARCHIV KONTAKTE IMPRESSUM

tatraum projekte schmidt

>no + politics or What We Want< / Edition Kyiv

ist eine interdisziplinäre theater.tanz.PERFORMANCE für ein temporäres Kollektiv von Tänzern, Schauspielern, Visuellen Künstlern und Musikern aus Kyiv und den tatraum projekten schmidt aus Düsseldorf (D).

Von/Mit: Miriam Gronau, Lena Visser, Viktor Ruban, Svitlana Oleksiuk, Mariia Salo, Stanislav Holtvanychenko, Hannah Busch, Cornelius Scharper, Oliver Bedorf, Simon Fildes, Michael Schmidt

Produktion: tatraum projekte schmidt

Zusammen kreieren sie in einem 1wöchigen Probenprozess auf der Grundlage der Düsseldorfer Performance von >no + politics< die >Edition Kyiv<.Inhaltlich setzen sie sich mit dem Erosionsprozess, in dem sich viele Demokratien befinden und der damit einhergehenden gefühlten gesellschaftlichen Orientierungslosigkeit auseinander. In diesem Kontext stellen sie Fragen nach Zukunftsvisionen, Zukunftsängsten eines kommenden Europas in den Mittelpunkt. Damit verbunden ist es eine performative Suche nach der positiven Kraft des Emotionalen, des Leidenschaftlichen für ein politisches Engagement.

Kennzeichnend für die Performance ist ihr interdisziplinärer Arbeitsansatz an dem alle Künstler beteiligt sind, das spezifische Zusammenwirken von theatral-tänzerisch-perfomativen Aktionen, visuelle Arbeiten, Raumgestaltung, textual-musikalischen Aspekten. Auf dieser Basis entwickelt tatraum seine eigenen Stückvorlagen: Performative Gegenwartsabdrücke und Laboratorien für Zukünftiges.

Die gesamte Performance wird über die Facebookseite von tatraum projekte schmidt gestreamt werden.

Dank an: Ruban Production ITP und National Dovzhenko Centre (Kyiv, Ukraine)und das Goethe Institut Kyiv

Gefördert durch : das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW

Editionen

>no + politics or What We Want< / Edition Kyiv
>no + politics or What We Want< / Edition Glasgow
>no + politics or What We Want< Edition Budapest